Frühjahrsübung 2015

Die Feuerwehren der Gemeinde Gädheim nutzen ihre halbjährlichen, gemeinsamen Übungen seit einigen Jahren, um sich über brandschutztechnische Änderungen und besondere Objekte im Gemeindegebiet zu informieren. Kreisbrandmeister Lothar Ulmann stellte bei der Frühjahrshauptübung am Samstag, den 28. März 2015 in diesem Rahmen die neuen, fest verlegten Löschwasserleitungen am Bahnübergang zwischen Ottendorf und Gädheim vor.
Diese sollen es bei einem Brand am Lagerhaus Söllner, dem Musikbahnhof oder dem Bauhof erleichtern, Löschwasser vom nahegelegenen Baggersee auf die andere Seite des Bahndammes zu befördern. Außerdem sei bei größeren Bränden auch eine Versorgung des östlichen Ortsendes von Gädheim oder des Ottendorfer Westends mit Wasser möglich, ohne dass Schläuche über die Bahngleise gelegt werden müssten. Durch diese einfache Maßnahme würden einige Probleme der Löschwasserversorgung nachhaltig gelöst, so Ulmann. Nachdem die Wehren aus Gädheim, Ottendorf und Greßhausen bei einer kleinen Übung die neue Löschwasserleitung ausprobierten, bedankte sich Bürgermeister Peter Kraus bei den Feuerwehrleuten für ihre Übungsbereitschaft und betonte, wie wichtig die Zusammenarbeit der einzelnen Wehren sei. Zum Abschluss lud der Feuerwehrverein Gädheim die Floriansjünger zu einer geselligen Brotzeit am Gerätehaus ein, um die Frühjahrsübung ausklingen zu lassen.

Fortbildung "(Live-)Berichterstattung von der Eins
Jahreshauptversammlung 2015