Versammlung 2013

Zu ihrer Dienst- und Jahreshauptversammlung traf sich die Freiwillige Feuerwehr Ottendorf am Samstag, den 16. März 2013, im Gasthof „Zur Linde“. Auf der Tagesordnung standen neben den Jahresrückblicken auch die Neuwahl der Kommandanten und der Vorstandschaft.
Bürgermeister Egon Eck eröffnete die Dienstversammlung mit Lob und Anerkennung für die geleistete Arbeit der Ottendorfer Feuerwehrleute im letzten Jahr, dem sich auch Kreisbrandmeister Lothar Ulmann anschloss. Der Bürgermeister kündigte zudem an, dass die bei der letztjährigen Versammlung beantragten neuen Tore und Fenster für das Feuerwehrhaus mit großer Wahrscheinlichkeit in diesem Jahr noch im Haushaltsplan aufgenommen werden können. Angebote werden bereits eingeholt. Außerdem wurden bereits neue Heizungen im Unterrichtsraum und im Büroraum installiert.
Kommandant Stefan Kuhn konnte in seinem Jahresrückblick von derzeit 33 Aktiven Feuerwehrfrauen und -männern berichten, die 2012 zusammen vier Einsätze bestreiten mussten. Diese bestanden aus Parkplatzeinweisen beim Lichterhoffest in Ottendorf, einem Wasserrohrbruch in einem Anwesen im Hirtenweg, Parkplatzeinweisen beim Bauernmarkt in Gädheim und der Absicherung des St.-Martins-Umzuges. Zusätzlich wurden im letzten Jahr noch einige Übungen abgehalten, darunter eine erstfallmäßige Übung an der Schule in Obertheres und eine Schauübung in Horhausen und man beteiligte sich beim Kirchweih-Festumzug in Obertheres. Des Weiteren nahmen zwei Fahrer mit dem Tanklöschfahrzeug an einem Fahrsicherheitstraining teil und zwei Mitglieder der Jugendfeuerwehr legten 2012 die Prüfung zum Truppmann erfolgreich ab. Kuhn kündigte zudem an, Erkundigungen zu einer möglichen Heizung für die Fahrzeughalle einzuholen, die im Winter eine gleichmäßige Temperatur ermöglichen soll.
Dass die Jugendfeuerwehr, die im Moment sechs Mitglieder hat, auch im Jahr 2012 wieder sehr aktiv war, konnte Jugendwart David Englert anschließend in seinem Bericht feststellen. Insgesamt wurden 27 Veranstaltungen abgehalten, von denen 11 Übungen waren. Zu den restlichen Aktivitäten gehörten unter anderem das Maibaumfest, der Ausflug der Kreisjugendfeuerwehren in den Bayernpark, die Dorfmeisterschaft im Fußball, Orientierungsfahrt der Kreisjugendfeuerwehren und der VG-Jugendfeuerwehrtag in Steinsfeld, bei dem sie den ersten Platz belegten. Außerdem nahmen fünf Jugendliche mit Erfolg beim Wissenstest teil. Der Jugendwart betonte allerdings, dass es mit der recht geringen Anzahl an Jugendlichen in der Gruppe immer schwieriger würde, größere Übungen abzuhalten und deswegen dringend Nachwuchs gefunden werden müsse.
Die anschließende Jahreshauptversammlung des Feuerwehrvereins wurde vom zweiten Vorsitzenden Martin Hartmann in Vertretung für den ersten Vorsitzenden Oliver Reindl. Er konnte von aktuell 77 Mitgliedern berichten.
Zu den Höhepunkten des Abends gehörten die Wahl der Kommandanten in der Dienst- bzw. die Neuwahlen der Vorstandschaft in der Jahreshauptversammlung des Feuerwehrvereins. Der erste Kommandant Stefan Kuhn wurde ebenso wie sein Stellvertreter Markus Gößmann von den anwesenden Aktiven wiedergewählt. Im Feuerwehrverein gab es dagegen einige Personaländerungen. Den Posten des ersten Vorsitzenden übernimmt nun Christoph Sperber, unterstützt von der neuen zweiten Vorsitzenden Sandra Hartmann. Das Amt des Schriftführers wird ab sofort von Moritz Reindl wahrgenommen, Kassier bleibt Rouven Fischer, Kassenprüfer sind Bastian Kurz und Benedikt Eck.
Ein weiterer Höhepunkt waren die Ehrungen für langjährige Treue zum Verein, die die erste Amtshandlung des neuen ersten Vorsitzenden Christoph Sperber darstellten. Er freute sich, für 40 Jahre im Feuerwehrverein Diethard Eck und Karl Korn auszeichnen zu dürfen. Leider nicht anwesend sein konnte Norbert Eck, der seine Ehrung für 40 Jahre nachgereicht bekommt. Eine besondere Ehre war es, den Ehrenkommandanten Hermann Gräf für stolze 65 Jahre im Feuerwehrverein auszeichnen zu können.

Ehrungen für langjährige Treue zum Verein

Die neue Vorstandschaft

Stefan Kuhn - Rückblick auf sechs Jahre Kommandant
Jugendversammlung 2013